A story

Was ist schlimmer, als eine schlechte Pointe? Wenn nun bei der Suche nach dem verlorenen Flugzeug am Ende eben nicht herauskommt, dass es abgestürzt, entführt oder auch sonst was ist, wurde Punkt Punkt Punkt? Sondern gar nicht vermisst war und schon vor Wochen planmäßig gelandet ist?
Nur hat es niemand mitbekommen.
Die Anzeige am Zielflughafen war defekt und die Angehörigen standen deshalb am falschen Ausgang. Und die Flugreisenden sind schon mal nach Hause gefahren und machen sich nun Sorgen, weil ihre Angehörigen angeblich zum Flughafen sind um sie abzuholen. Jetzt sind sie weg und die Flugreisenden machen den Fernseher an, weil, vielleicht ist etwas passiert und dann sehen sie die Nachrichten von dem vermissten Flug und sind ganz fasziniert, dass sie gar nicht zu Hause sind, sondern verschollen und das stellt die Tatsache, dass die Angehörigen nicht da sind in ein völlig neues Licht. Weshalb sie vergessen bei ihnen anzurufen, jetzt wo alles aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden muss, wenn man vermisst wird und die Angehörigen weinen und mit Hungerstreik drohen, weil die Behörden eine miserable Informationspolitik an den Tag legen. Wie fühlt man sich dann, wenn man den falschen Ausgang genommen hat und zuhause wartet, aber gar nicht zuhause sein kann, weil man ja vermisst wird? Wenn man spurlos zuhause ist?